Nach der Seitwärtsfalle kommt der Früh-Sommerschlussverkauf

Chartanalyse

Die erwartete Erholung scheint gelaufen zu sein. Die Bullen sind bis dato erneut an der Widerstandsmarke um 1.220,00 US$ kläglich gescheitert. Die verwirrende Seitwärtsphase der letzten zwei Wochen lässt in Verbindung mit der sich verschlechternden Saisonalität nichts Gutes erwarten.

Ich wäre daher nicht überrascht, wenn der Goldpreis kurz vor der finalen Kapitulation stünde. Ein Kursrutsch unter die Marke von 1.180,00 $-1.175.00 US$ würde wohl zu einem sich beschleunigenden Ausverkauf führen. Da die nächste Unterstützungszone um 1.140,00 US$ dann zum dritten Mal angelaufen werden würde, sollte sie lediglich ein paar Tage Unterstützung bieten können. Ein Unterschreiten von 1.140,00 US$ öffnet den Bären das Tor in Richtung 1.035,00 US$. Auch wenn es dramatisch klingt, bin ich der festen Überzeugung, dass diese Tortur das Beste ist, was dem Goldmarkt passieren könnte. Mit einer finalen Kapitulation bis 1.035,00 US$ wäre der Markt endlich bereinigt. Das Ganze könnte sich tatsächlich innerhalb der nächsten zwei Monate ereignen. Im Anschluss sollte eine schnelle, steile V-förmige Erholung die Kurse noch in diesem Sommer zügig wieder bis in die derzeitige Region führen und bis zum Ende des Jahres sogar einen ersten Test der Widerstandszone um 1.500,00 US$ ermöglichen.

Sollte es nicht so dramatisch kommen und die Bullen können das aktuelle Niveau verteidigen, wäre mittelfristig ein Anstieg in Richtung 1.285,00 US$ zu erwarten. Dadurch würde sich aber wohl der Bärenmarkt nochmals deutlich verlängern.

Die komplette Analyse als PDF downloaden


Lese-Empfehlungen

Mack & Weise: Das Ende der Geduld 

Kunden kassieren bei Krediten: Spanische Bankinter zahlt bei Darlehen drauf 

Englisches Startup eröffnet weltweite Gold-Handelsplattform für Bitcoin 

Ermittlungen gegen BWF-Stiftung: Goldstiftung soll betrogen haben 

Wie erkennt man einen guten Edelmetallhändler? 

Richard Russell: Big Money Is Preparing For A Devastating Worldwide Collapse 

Dr. Martin Murenbeeld: 2015 Gold Price Review & Forecast  

Stan Druckenmiller Is Betting on Three Market Surprises in 2015


Verwandte Themen