Hotline: +49 (89) 444 584 0
Wir sind von 8 bis 18 Uhr persönlich für Sie erreichbar.

Die Chancen überwiegen mittlerweile die Risiken

Chartanalyse
Zusammenfassung Silberedition 23.05.2018

Wie seit Monaten vermutet, ist der Goldpreis in der letzten Woche tatsächlich unter seine Unterstützungszone um 1.305 USD nach unten durchgerutscht. Aktuell notiert er damit jetzt knapp unterhalb der psychologischen Marke von 1.300 USD. Bislang hat dieser Kursrutsch aber kein Erdbeben ausgelöst. Im Gegensatz zum Herbst 2016, als der Goldpreis ebenfalls nach monatelangem Hin- und Her letztlich unter 1.300 USD fiel und alle Dämme brachen, können sich die Notierungen dieses Mal doch recht gut halten. Obwohl der technische Schaden durchaus vorhanden ist, zeigt der Goldmarkt also, dass es um ihn wesentlich besser bestellt ist, als noch in 2016.

Vor allem das aufsteigende und damit bullische Dreieck scheint dem Goldpreis Ausdauer und Kraft zu verleihen. Innerhalb dieses Dreiecks sind in den kommenden Wochen noch maximal Kurse im Bereich 1.250 – 1.260 USD denkbar. Aufgrund der überverkauften Lage und der schlechten Stimmung muss es aber gar nicht mehr so tief gehen. Der Tiefpunkt dürfte jedenfalls fast zum Greifen nahe sein.

Silberedition 23.05.2018 Chart

Allerdings könnte es durchaus noch ein bis zwei Monate bei einem eher konsolidierenden Kurs-Verhalten um die 200-Tagelinie herum bleiben (ähnlich wie im Frühsommer 2005). Erst ab dem Juli/August sehe ich die Edelmetallmärkte richtig durchstarten. Bis dahin ist weiterhin Geduld angesagt.

Silber konnte sich in diesem schwierigen Umfeld recht gut halten und überzeugt schon seit Wochen mit einer sehr guten Terminmarktstruktur. Da jetzt eigentlich alle schwachen Hände mittels einer Panik abgeschüttelt werden müssen, sollten wir uns sicherheitshalber noch auf ein paar ungemütliche Wochen einstellen.

Die Chancen überwiegen mittlerweile, aber die Risiken und schwache Kurse sollten ab jetzt unbedingt zum Positionsaufbau genutzt werden. Im großen Bild fügt sich das bullische Puzzle immer besser zusammen. Es fehlt fast nur noch das grüne Licht der Saisonalität.

Die gesamte Analyse als PDF downloaden


Lese-Empfehlungen

Goldminenaktien mit enormem Nachholpotenzial 

Wann erfolgt der Befreiungsschlag am Goldmarkt? 

Robert Halver: Gold trotz Dauer-Manipulation weiter attraktiv 

Markus Krall: Rede auf dem Neuen Hambacher Fest (05.05.2018) 

FinTech-Startups beginnen 2018 mit neuem Wachstumsschub 

Schweizer Fintech druckt den Bitcoin auf Banknoten 

This Billionaire just put half his net worth into Gold 

Milton Friedman predicts Bitcoin in 1999 

Bitcoin: Beyond the bubble (full documentary) 

Crypto Kings (Infographic) 

12 Graphs that show just how early the cryptocurrency market is


Verwandte Themen