Hauptinhalt

 
   

Altgoldankauf und Schmelzgold

 
 

Altgoldankauf oder Schmelzgold - pro aurum zahlt fair und kursaktuell 

Altgold: Vergleichen lohnt sich beim Goldankauf!

Viele Überraschungen können Kunden derzeit erleben, wenn sie alte Silber- oder Goldstücke zu Geld machen möchten. Jüngst geschehen im Falle eines Ehepaares, welches goldene Ohrringe, Armbänder, Ringe und Ketten aus den 80er Jahren einem Juwelier in München zum Kauf anbot. Für die 800 Gramm schweren Schmuckgegenstände sollte das Ehepaar mit rund 5.000 Euro abgespeist werden.

Dank einer Zweitbewertung durch pro aurum hielt das erstaunte Paar am Ende mehr als den vierfachen Preis in baren Euroscheinen in den Händen, weil Sie den kompetenten Goldankauf - Service von pro  aurum nutzten. In der Abendzeitung berichtet eine weitere Kundin, wie viel mehr Sie für Ihre alten Schätze bei pro aurum bekommen hat - lesen Sie den Artikel hier.

Die Zeiten, zu denen Sie unseren Goldschmied-Service in den verschiedenen Lokationen kostenlos und unverbindlich in Anspruch nehmen können, finden Sie auf der jeweiligen Standort-Seite - wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Filialen.


Das sollten Sie beim Verkauf Ihrer Schätze beachten

Wie erkennen Sie einen seriösen Edelmetall-Händler?

  • Seriöse Edelmetallhändler zeichnen sich durch eine transparente Angebotsgestaltung aus: Der Goldverkäufer, also Sie, muss auf den ersten Blick erkennen können, was er für sein Gold bekommt – ohne versteckte Gebühren oder Kosten.
  • Seriöse Altgoldkäufer erkennt man zudem daran, dass sie das von Ihnen angebotene Gold mit modernen und aufwändigen Verfahren messen und beurteilen. Dazu gehören der chemische Abriebtest und das Wiegen mit einer geeichten Präzisionswaage. Experten wie pro aurum arbeiten mit Röntgenfluoreszenzgeräten, um zu noch genaueren Messergebnissen zu kommen. Die Metallart und Feinheit der Schmuckgegenstände wird hierdurch bestimmt und der Gegenwert dem Kunden sofort ausbezahlt.
  • Zusätzlich sollten die Kunden die Möglichkeit haben, Edelmetall-Wertgegenstände wie z.B. Silberschmuck, Gold- und Silberdrähte einzureichen. Diese werden dann eingeschmolzen und anschließend auf ihre Zusammensetzung hin analysiert. Über das Ergebnis erhält der Kunde ein Zertifikat, das die enthaltenen Anteile seiner Einreichung in Gold, Silber, Platin und Palladium genau ausweist. Nur wenige Anbieter am Markt schreiben neben Gold und Silber auch Platin bzw. Palladium gut, das in einigen Legierungen enthalten sein kann.
  • Misstrauisch sollten Kunden sein, wenn Millionenbudgets in Marketing und Werbung investiert werden, seriöse Händler wie pro aurum setzen hingegen auf Mundpropaganda und positive Erlebnisberichte der Kunden.
  • Als zusätzlichen Service kauft pro aurum auch Diamanten ab einem Viertelkaräter an. Diese werden dann an Edelsteinexperten geschickt und für die Kunden bewertet.
  • Seriöse Händler lehnen es durchaus auch ab, besonders wertvolle Stücke einzuschmelzen. Stattdessen wird Kunden geraten, diese Schätze anderweitig anzubieten, um somit ggf. einen höheren Verkaufswert zu erzielen. Gute Händler beschäftigen zudem Sachverständige für den Bereich historische Sammlermünzen.
  • Zu guter Letzt: Kunden sollten zu größeren Handelshäusern wie pro aurum gehen, da diese höhere Umsätze machen und günstigere Konditionen von den Scheideanstalten bekommen, die dann an die Kunden weitergegeben werden.

Was sollte Sie sofort stutzig machen?

  • Sie sollten grundsätzlich keinen Händlern vertrauen, die in Schlüsseldienst-Werkstätten, Paketshops oder schlicht auf der Straße vermeintliche Höchstpreise für Gold bieten.
  • Testkäufe ergaben, dass bei jedem vierten Verkauf nicht gewogen wurde und doch wurde ein Ankaufangebot abgegeben. Es ist höchst unseriös, wenn die Schätzung nur rein optisch durch die Mitarbeiter erfolgt.
  • Wenn der äußere Eindruck der Ankauf-Stelle negativ ist und die Professionalität der Wertermittlung sowie der Servicequalität zu wünschen übrig lässt, sollten Sie diesen Goldankauf meiden.
  • Ankäufer sollten auch unaufgefordert Angaben zu Gewicht und Legierung machen.
  • Angebote, das Altgold postalisch zu verschicken, sollten ebenfalls kritisch hinterfragt werden. Würden Sie Wertsachen - in diesem Fall alten Schmuck oder anderes Altgold - einfach in einen Umschlag stecken und auf gut Glück einem Händler schicken? Sicher nicht. Auch wenn der Verkauf einfach ist und Sie dringend Geld benötigen: Sie wissen nie, welchen Preis der Händler letztendlich für Ihr Gold bezahlt. Wenn Sie überhaupt jemals Geld bekommen. Gute Händler haben einen Logistikservice, bei dem die Sendungen vollumfänglich versichert sind.

Wie geht man bei einem Verkauf von Altgold am besten vor?

Zu Hause sollten die Schmuckstücke anhand der Stempel (333er, 585er oder 750er Gold) sortiert werden.

Anschließend können Sie beispielsweise eine Goldkette auf einer Haushaltswaage wiegen und einen Goldrechner zu Hilfe nehmen. Diese Methode führt jedoch zu ungenauen Ergebnissen, da der Goldpreis zunehmend stark schwankt und der Wert nicht nur vom Bruttogewicht abhängt. Entscheidend für den Preis sind vor allem der Feingoldgehalt und die Legierung. Fast alle Ketten enthalten neben Gold oder Silber auch unedle Metalle.

Vergleichen Sie anschließend pro aurum mit anderen Ankaufs-Stellen - es lohnt sich!

Woran erkennt man den wahren Wert eines Schmuckstücks?

Wesentlich ist hier der Feingehalt des Edelmetalls, der eingestempelt ist. Beispielsweise besteht 585er Gold (14 karat) zu 585 Gewichtsteilen aus Gold und zu 415 Gewichtsanteilen aus Zusatzmetallen (wie beispielsweise Silber, Kupfer, Palladium, Nickel oder Wolfram). Rotgold ist eine Goldlegierung, bestehend aus Feingold, Kupfer und gegebenenfalls etwas Silber. Bei Gelbgold handelt es sich um eine dem Feingold ähnelnde gelbe Goldlegierung aus Feingold mit Silber und Kupfer und Weißgold ist eine Legierung aus Feingold und Palladium, Wolfram oder Nickel.

Müssen Sie die Goldkurse an der Börse verfolgen, um einen guten Preis zu erzielen?

Sie müssen die Verkaufsentscheidung vor dem Hintergrund Ihrer Bedürfnisse treffen. Wird Bargeld benötigt oder steht beispielsweise eine Investition an? Aber grundsätzlich ist es natürlich immer ratsam, den Goldkurs zu verfolgen, denn der Goldkurs an der Börse ist die Grundlage für die Berechnung des Wertes eines Schmuckstückes.

Wie entwickeln sich die Preise?

Was den Goldpreis betrifft, so glauben wir bei pro aurum, dass langfristig sowohl der so genannte „Love-Trade“ (höhere Goldaffinität in Schwellenländern, steigende Nachfrage von Seiten der Notenbanken) als auch der „Fear-Trade“ (negative Realzinsen, Inflationssorgen, systemisches Risiko) intakt bleiben und den Goldpreis weiter nach oben treiben werden. Viele Analysten erwarten mittelfristig das Erreichen des inflationsbereinigten Allzeithochs bei ca. 2.300 Dollar je Feinunze.

Gold wird überwiegend für währungspolitische Zwecke gekauft, gehandelt und preisbestimmt – der Silberpreis richtet sich hingegen überwiegend nach der physischen Nachfrage aus diversen Branchen, da Silber ein Industriemetall ist. Fundamental spricht derzeit das Wachstum im Elektrotechniksektor und in der Photovoltaik für eine Zunahme der industriellen Silbernachfrage und somit für eher steigende Silber-Preise.

Warum spielt der Dollar-Euro-Kurs eine Rolle?

Der Wert des Goldes muss immer aus der Währungs-Perspektive betrachtet werden: Auf Dollarbasis ist Gold in den vergangenen zehn Jahren unaufhörlich gestiegen – im Jahr 2011 beispielsweise von 1350 Dollar bis knapp 1900 Dollar. Auf Eurobasis hingegen war er von Februar bis Juli 2011 in einer Seitwärtsbewegung zwischen 1000 und 1070 Euro gefangen, bis er dann Mitte Juli auf 1200 Euro aufschließen konnte. Die Erklärung für die unterschiedliche Goldperformance in beiden Währungen ist einfach: Wenn der Dollar im Verhältnis zum Euro fällt, dann kann der Goldpreis in Euro stagnieren, auch wenn der Preis auf Dollarbasis Boden gut macht. Die Marktkräfte heben sich gewissermaßen auf.

Gibt es Zeitpunkte im Jahresverlauf, die sich besonders gut eignen, Edelmetall zu verkaufen?

In den vergangenen fünf Jahren sah es zwar so aus, als ob der Goldpreis stets in der zweiten Jahreshälfte stärker gestiegen ist als in der ersten (im August und September ist die Hochzeitssaison in Indien). Seit 1980 war die Performance allerdings 16-mal von Januar bis Juni besser und 16- mal von Juli bis Dezember.

Viele Kunden nutzen derzeit auch die Gelegenheit, pro aurum ihr Altgold zu verkaufen und stattdessen gut handelbare Krügerrandmünzen oder Silbermünzen ins Portfolio zu nehmen. Dann können sie auch nach dem Verkauf der alten Schätze weiterhin von steigenden Gold- und Silberpreisen profitieren.

Ringe, Ketten, Uhren – was kann man alles zu Geld machen und was erzielt die höchsten Preise?

Bei uns werden Schmuckstücke, Goldketten, Ringe, Zigarettenetuis und auch ausgefallene Schätze angeboten. Wir haben beispielsweise auch eine goldene Schallplatte angekauft, die fünfzig Gramm Feingold enthielt – derzeit immerhin knapp 2.000 Euro wert.

Gold, Silber, Platin – was ist am meisten Wert?

Gold ist derzeit das teuerste Edelmetall, gefolgt von Platin, Palladium und Silber.

Spielt bei der Bestimmung des Wertes auch das Alter des Schmucks eine Rolle?

War evtl. das Gold zu Urgroßmutters Zeiten reiner, feiner oder hat eine Wertentwicklung erlebt?
Reiner oder feiner war das Edelmetall früher nicht. Aber natürlich hat das Alter des Schmuckes insofern Auswirkungen auf die Wertentwicklung, als Besitzer von Schmuckstücken, die beispielsweise vor dem Jahr 2000 gekauft wurden, viel höher von der Goldhausse profitiert haben als solche, die ihre Schmuckstücke vor zwei oder drei Jahren erworben haben. Nicht jeder alte Schmuck trifft den heutigen Geschmack. Dies ist für viele ein Verkaufsargument.

Was geschieht mit Edelsteinen, die in das Schmuckstück eingearbeitet wurden?

Als zusätzlichen Service kauft pro aurum Diamanten ab einem Viertelkaräter an. Diese werden dann an Edelsteinexperten geschickt und für unsere Kunden bewertet. Steine, die kleiner als ein ¼ Karat sind, werden herausgenommen und dem Kunden zurückgegeben. Diese könnten in neue Schmuckstücke eingearbeitet werden.

Kostet der Verkauf etwas?

Ein klassischer Abschlag für die Schmelze und Analyse alter Edelmetalle sollte im Bereich von 10 bis 15 Prozent vom reinen Edelmetallwert und nicht höher liegen. Gute Anbieter vergüten auch eventuell enthaltenes Platin und Palladium. Es gibt auch Ankäufer, die einen höheren Ankaufspreis zahlen, stellen aber die Schmelz- und Scheidekosten separat in Rechnung – das sollten Kunden in jedem Fall berücksichtigen. Bearbeitungsgebühren gibt es meistens nicht, da diese im Preis inkludiert sind.

Sind Scheideanstalten die richtigen Anlaufstellen für den privaten Verkauf?

Nur sehr wenige Scheideanstalten bieten Privatpersonen den Ankauf von Altgold an. Grundsätzlich wäre es auch nicht ratsam, sich direkt an eine Scheideanstalt zu wenden, da man als Privatperson dort nur geringe Mengen zur Schmelze einreicht und aus dem Grund die Schmelz- und Scheidegebühren prozentual höher ins Gewicht fallen.

 


 

Schicken Sie uns Ihr Altgold mit unserem Logistikpartner

Bei pro aurum können Sie ihre Schätze auch postalisch einreichen. Der Unterschied zu vielen anderen Anbietern ist allerdings, dass wir – wie bei persönlichen Einreichungen – ein Schmelz- und Analysezertifikat ausstellen. Sie können somit auch auf diesem Weg absolute Transparenz und Fairness erwarten!


Abholung bei Ihnen durch pro aurum

 
1. Einreichungsformular

Bitte das Einreichungsformular sorgfältig ausfüllen, unterschreiben und per Fax oder E-Mail an pro aurum senden. 

2. Verpacken der Ware

1) Verpacken Sie die Ware sorgfältig in der von uns gelieferten Versandbox.
              

2) Legen Sie der verpackten Ware eine Ausweiskopie und das ausgefüllte Einreichungsformular bei.
 

3) Verschliessen und verplomben Sie die Versandbox.
 

4) Bitte füllen Sie die Versandpapiere aus.
               

3. Abholtermin Bitte rufen Sie zur Vereinbarung Ihres individuellen Abholtermins unseren Logistikpartner INTEX unter folgender Telefonnummer an: 06873 / 668 700.

Oder im Internet unter: www.proaurum.wertsendungen.de
              
4. Abrechnung Sobald das Analyseergebnis feststeht und das Zertifikat erstellt wurde, erhalten Sie dieses und die Abrechnung per Post oder E-Mail. Die Überweisung des Gegenwerts auf Ihr Konto wird umgehend durchgeführt.

 


Fairness und Transparenz - die pro aurum Tugenden im Schmelzgold- und Diamantenankauf

Wir schaffen Fairness und Transparenz für Sie durch: a) sofortige Abrechnung der in unserer Preisliste geführten Edelmetalle sowie von numismatischen Stücken zum aktuellen Ankaufskurs
b) eine fortlaufende, an den Markt angepasste Kursaktualisierung
c) die Dokumentation des Schmelz- und Analyseergebnisses durch uns oder eine von uns beauftragte Scheideanstalt
d) die professionelle Wertermittlung Ihrer Diamanten anhand der „4C“ durch einen erfahrenen Diamantenhändler

Auf Wunsch holen wir Ihren Schmuck, Ihre Edelmetallgegenstände oder Diamanten bei Ihnen zu Hause ab, oder Sie besuchen uns in unseren Geschäftsstellen.


Für die Schatzsuche en gros.
En detail.

Der Begriff Schmelzgold ist weiter gefasst, als Sie vielleicht denken:
Wir kaufen Schmuck aus Gold, Silber, Platin und Palladium sowie Bruchgold, Barren, Münzen, Medaillen, Bandgold, Tafelsilber sowie Granulat an.

Auch bei Beständen aus Erbschaften oder Sammlungsauflösungen sind wir Ihr idealer Ansprechpartner. Wir bieten Ihnen eine langjährige Expertise in der Welt der Edelmetalle aus einer Hand!

Ihre Vorteile auf einen Blick:


  • Faire Preise
  • Transparente Prozesse
  • Diskrete und persönliche Betreuung
  • Kompetente Beratung in der Welt der Edelmetalle
  • Möglichkeit zur direkten Umschichtung Ihrer Werte
 
 
text
text
text