Hauptinhalt

 
   

Edelmetalle in Zeiten der Kryptomanie!

 

Messen & Veranstaltungen

Edelmetalle in Zeiten der Kryptomanie!

Edelmetalle in Zeiten der Kryptomanie!



Datum Uhrzeit Ort

Mittwoch, 13. Juni 2018
 

Einlass:  18:30 Uhr
Beginn:  19:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung erforderlich.

pro aurum Dresden
Postplatz 1
01067 Dresden

Anmeldung unter:  

Vortragsthema: Edelmetalle in Zeiten der Kryptomanie!

Zu Beginn seines Vortrages wird Bachheimer, der Vorsitzende des europäischen Goldstandard Institutes über Eigenschaften und Nutzen echten Geldes sprechen, was Geld ausmacht und was nicht, bzw. über das heute uns aufgezwungene Geldregime, welches ja mit echtem Geld in keinster Weise mehr etwas zu tun hat und dem eigentlichen wirtschaftlichen Akteur kaum mehr dienlich ist.

Aus diesem Grunde braucht die Gesellschaft dringend ein neues Geldregime, welches mehr den eigentlichen Akteuren und weniger Politik und Bankenwelt dient. Mit dem Aufkommen der Kryptowährungen könnte hier der Grundstein für eine solche Entwicklung gelegt worden sein.

Als Vertreter des wohl ältesten funktionierenden Geldregimes hat das Goldstandard Institut eine überraschend friktionsfreie bis zuweilen positive Einstellung zum Aufkommen dieses neuen Geldes – frei nach dem Motto – alles ist besser als das derzeitige System.

Bachheimer versucht, die Parallelen zwischen dem Goldstandard und der Kryptowelt aber auch die Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten und streift dabei auch die den Kryptos zu Grunde liegende Blockchain-Technologie.

Zweifelsohne liegt dieses Geldregime noch in den Kinderschuhen aber Bachheimer wagt abschließend noch einen Blick in die Zukunft in welcher seiner Meinung nach die Geldvergangenheit (Goldstandard) und die Geld-Zukunft zu einer höheren Einheit verschmelzen werden – dem privaten Goldstandard des 21. Jahrhunderts mittels physischem Golde und asset backed tokens! Zum Wohle Aller!


Über den Referenten:
 

Nach einer Ausbildung zum Börsenhändler handelte Thomas Bachheimer in Dublin, München und Wien erfolgreich mit Staatsanleihen und Rohstoff-Derivaten.

Anlässlich der Euroeinführung hatte er ein Erweckungserlebnis, als seine Großmutter meinte, das wird jetzt meine 4. Währungsreform und bei jeder habe ich noch alles verloren. Seit diesem Tag beschäftigt Bachheimer sich eingehend mit dem Wesen des westlichen Geldsystems, der Geldwährung durch Volksverschuldung sowie der Schule der österreichischen Nationalökonomie. In zahlreichen Publikationen und als Key-Note-Speaker Vorträgen hat er sich mit dem Währungssystem und der Einflussnahme der Politik im Wirtschaftsleben auseinandergesetzt. Bachheimer war über 8 Jahre lang OPEC-Analyst für diverse TV-Stationen, wie CNBC, BBC, n-tv, etc. und machte in dieser Rolle als einer der ersten international auf den Zusammenhang von Geldmenge und Rohstoffpreisen aufmerksam.

Als Europapräsident des Goldstandard Instituts hat er sich voll und ganz der Aufgabe verschrieben, die "Währungsbenutzer" – sprich Endverbraucher wie auch Wirtschaftstreibende – über die Vorteile von nicht-politischen, gedeckten Währungen zu informieren und die Etablierung eines neuen Denkens im Währungsbereich voranzutreiben. Hierzu betreibt er seit 2016  die News-Plattform www.bachheimer.com.
 

 
text
text
text

text
text
text
 
 
<script>