Hauptinhalt

 
   

pro aurum Magazin - Ausgabe 1/2016

 

pro aurum Magazin

18.04.16

 pro aurum magazin

pro aurum Magazin - Ausgabe 1/2016: Frühlingsgefühle bei Gold

wow – diesen Jahresstart werden Goldanleger so schnell nicht vergessen. In der Spitze legte das gelbe Edelmetall seit dem Jahreswechsel auf Dollarbasis nämlichmehr als 20 Prozent zu. Seit dem vor viereinhalb Jahren markierten Rekordhoch von mehr als 1.900 Dollar gab es zahlreiche Rebounds, die sich allesamt als Strohfeuer erwiesen haben. Doch diesmal scheint die Hoffnung auf einen Trendwechsel nach oben unter fundamentalen wie charttechnischen Aspekten besonders berechtigt zu sein. 

Diese Meinung vertritt zum Beispiel der in der Finanzwelt bestens vernetzte Goldund Finanzexperte Uwe Bergold, den wir in einem Interview  (Seite 6) zur aktuellen Lage des gelben Edelmetalls und zu Goldminenaktien befragt haben. Bei Goldminen spricht der mehrfach ausgezeichnete Fondsmanager und Buchautor sogar von einer „Jahrhundertchance“. Der von ihm gemanagte Mischfonds pro aurum Value Flex enthält übrigens beides: physisches Gold sowie auf die Förderung von Edelmetallen spezialisierte Minenunternehmen.

BYE, BYE BARGELD?

Die aktuelle Kapitalflucht in die Krisenwährung Gold ist nicht nur auf die labilen bzw. turbulenten Aktienmärkte zurückzuführen, sondern auch auf die Diskussion um die Zukunft des Bargelds. Unter europäischen Notenbankern und Politikern sind Bargeldobergrenzen und die  Abschaffung der 500-Euro-Scheine mittlerweile nicht nur hoffähig, sondern sogar wünschenswert geworden. Vor Jahren waren solche Themen vorwiegend als Verschwörungstheorien verunglimpft worden.

Eine vom Bundesverband deutscher Banken in Auftrag gegebene und von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) durchgeführte Umfrage zu diesem heiklen Thema fiel eindeutig aus: Eine Abschaffung des Bargelds fänden lediglich acht Prozent der Befragten „gut“ bzw. „sehr gut“. Eine überwältigende Mehrheit von 91 Prozent fand eine solche Idee „nicht so gut“ bzw. „schlecht“. Man darf daher gespannt sein, ob dieser Volkswille auf lange Sicht respektiert wird und auch die kommenden Generationen die Freiheit von Bargeld genießen dürfen. Die gesamtheitliche Gemengelage legt somit vor allem einen Schluss nahe: Der Tausch von Geld in Gold macht  weiterhin Sinn.

FOCUS MONEY FINDET PRO AURUM „SEHR GUT“

Über das Ergebnis des Wirtschaftsmagazins haben wir uns natürlich sehr gefreut, schließlich ist die Note „sehr gut“ mehr als eindeutig. Einige besonders beliebte Exemplare unseres mehr als 300 Barren und Münzen umfassenden Gesamtangebots stellen wir Ihnen ab  Seite 9 vor. Interessante Nachrichten und Geschichten aus unserer Münchner Zentrale und den über ganz Deutschland verteilten  Standorten sowie aus unserer österreichischen Lokation Wien (Seite 18) haben wir ebenso für Sie parat.

Viel Spaß bei der Lektüre unseres Kundenmagazins!
Ihr Mirko Schmidt und Robert Hartmann

 

Lesen Sie das Magazin direkt hier als Blättermagazin. Klicken Sie auf das Cover oder laden Sie sich das Magazin als PDF herunter.

18.04.16
 

MARKT-BEOBACHTER

Ad-hoc Meldungen, Chartanalysen und vieles mehr: Erfahren Sie hier das Wichtigste aus der Welt der Edelmetalle.

text
text
text
text
text
text