Hotline: +49 (89) 444 584 0
Wir sind von 8 bis 18 Uhr persönlich für Sie erreichbar.

Mit diesen Keilen kommt die Trendwende bis zum Sommer definitiv

Chartanalyse

Das neue Jahr begann mit einem Paukenschlag. Während die Aktienmärkte weltweit deutlich unter Druck gerieten, gelang dem Goldpreis eine schöne Erholung. Silber und die industriell genutzten Edelmetalle Platin und Palladium hingegen tun sich in diesem Umfeld logischerweise schwer.

Längerfristig ist mein Ausblick für den Goldpreis und auch den Silberpreis positiv. Ich erwarte spätestens im Sommer 2016 die schon oft angekündigte Trendwende. Vorher aber müsste der Goldpreis immer noch auf 1.000 USD fallen. Diese Meinung war bisher richtig und ich halte daran fest. Kurzfristig könnte die Bärenmarktrally beim Gold im traditionell starken ersten Quartal aber noch bis 1.140 USD weiterlaufen. Für den Silberpreis wären dann maximal 15,50 USD möglich. Das Frühjahr sollte dann ebenfalls analog zum saisonalen Zyklus wieder schwächere Edelmetallkurse mit sich bringen.

Besonders wichtig ist es mir derzeit, explizit auf die potentiellen Umkehrformationen hinzuweisen. Gold, Silber und mit etwas Verzögerung auch der Ölpreis laufen allesamt jeweils in bullische Keile hinein. Beim Gold gibt der fallende Keil erst ab Mai/Juni Preise um bzw. knapp unterhalb von 1.000 USD frei. Das wäre dann der ideale Zeitpunkt für das finale Tief. 

Im Jahresverlauf müssten sich also deutliche Verschiebungen an den Finanzmärkten ergeben. Das passt gut mit der sich abzeichnenden und zunehmend bestätigten Baisse an den Aktienmärkten zusammen. Neben den von mir oft und sehr kritisch erwähnten Problemen in China, dürften nun vor allem die stark nachlassenden Aktienrückkaufprogramme (auf Kredit finanziert!!) die Nachfrage nach Aktien deutlich dezimieren und zu einem sich selbst verstärkenden Teufelskreis führen. Nutzen sie jede Stärke im DAX oberhalb von 10.500 Punkten, um ihre Aktienbestände zu reduzieren oder abzusichern. Gleichzeitig sollten sie jede Edelmetall-Schwäche für den Ausbau ihrer physischen Gold- und Silber-Bestände nutzen und bei Rücksetzern südafrikanische Goldminenaktien akkumulieren.

Die komplette Analyse als PDF downloaden


Lese-Empfehlungen

Dirk Müller: "Es sieht katastrophal aus“ 

Max Otte: "Unser Geld könnte sich in Luft auflösen" 

George Soros: "Die Finanzkrise von 2008 wiederholt sich gerade" 

Was Chinas Börsenturbulenzen für Deutschland bedeuten 

Schweiz zahlt hohen Preis für Euro-Entkopplung 

Was lässt sich die indische Regierung noch einfallen? 

Rekordnachfrage: Chinesische Edelmetallbörse liefert 2015 knapp 2.600 t Gold aus 

Nordamerikanisches TTIP: Pipeline-Konzern will von US-Steuerzahlern 15 Milliarden USD 

2016 wird das beste Jahr der Menschheitsgeschichte 

58 Facts About The U.S. Economy From 2015 That Are Almost Too Crazy To Believe 


Verwandte Themen