Gold - Korrektur beendet, der goldene September hat begonnen

Chartanalyse

Nachdem die Bären im Juli und insbesondere im August alles versucht haben, um die Edelmetallanleger zu verwirren, blieben ihre Bemühungen unterm Strich doch recht überschaubar. Vor allem der Goldmarkt überzeugt trotz niedrigerer Preise mit einer enormen Stärke und einer bullischen Grundschwingung. Silber und die Minenaktien hat es zwar etwas stärker erwischt, aber auch hier sind bereits starke Erholungsbewegungen innerhalb weniger Tage zu beobachten Die rechtzeitig angekündigte Korrektur ist damit höchstwahrscheinlich beendet und hat eine sehr gute Nachkaufgelegenheit mit sich gebracht.

Da der Monatschart für den Goldpreis mittlerweile den eher seltenen Zustand einer bullisch eingebetteten Stochastik erreicht hat, gehe auf Sicht der nächsten Wochen und Monate von einem Kursfeuerwerk beim Gold und Silber aus. Der Anstieg bis auf 1.500 – 1.530 USD ist für mich gesetzt. Nächstes Zwischenziel ist die Marke von 1.430 USD, welche bereits in den kommenden drei bis sechs Wochen erreicht werden kann. Im Anschluss wäre nochmal ein Rücksetzer in Richtung des Julihochs um 1.375 USD zu erwarten, bevor dann der finale Durchmarsch bis auf 1.500 USD auf dem Programm steht. Wie ausgeführt sind Gold und Silber jetzt bereit, einen Gang höher zu schalten. 

Es wäre übrigens nicht verwunderlich, wenn der Anstieg so wie im Februar und Juni innerhalb kürzester Zeit über die Bühne geht. So bleibt das breite Publikum außen vor und kauft erst nach dem Kursanstieg....

Die komplette Analyse als PDF downloaden


Lese-Empfehlungen

Xetra-Gold: Doch nur ein Fetzen Papier? 

Wie die EZB schrittweise die Euro-Zone entschuldet 

James Grant: "Das wird ein sehr böses Ende nehmen" 

pro aurum Goldreport Ausgabe 08/2016 

Rott & Meyer: Augen auf beim Hamsterkauf! 

EU verhandelt trotz Kritik weiter über TTIP 

World’s First Bitcoin-Based Oil Market Launched - Will It Be A Success? 

Gold Withdrawals From The NY Fed Accelerate, Hit 388 Tons Since 2014


Verwandte Themen