Hotline: +49 (89) 444 584 0
Wir sind von 8 bis 18 Uhr persönlich für Sie erreichbar.

Ein Tagesschlusskurs über 1.145 US-Dollar bringt einen goldenen Herbst

Chartanalyse

Die Situation am Goldmarkt verbessert sich zunehmend. Zwar ist eine Trendwende bei weitem noch nicht bestätigt, aber die Anzeichen einer Erholung mehren sich.

Ausgehend von einem höheren Tief konnte sich Gold am vergangenen Freitag erneut deutlich erholen. Die neue Aufwärtstrendlinie hat einem zweiten Test standgehalten. Die Goldminen laufen bereits vorneweg und haben gestern eine wichtige Abwärtstrendlinie überwunden. Der Markt müsste sich nun nach oben orientieren. Gelingt dem Goldpreis der bullische Ausbruch aus dem symmetrischen Dreieck mit einem Tagesschlusskurs über 1.145,00US$, dürften wir einen „goldenen Herbst“ und höhere Goldpreis zum Jahresschluss erwarten. Neben der 200-Tagelinie (1.177,29US$) sind dann mittelfristig auch 1.220,00US$ und sogar 1.250,00US$ bis zum kommenden Frühjahr denkbar. Sollten wir in diesem Sommer den Boden der vierjährigen Korrektur gesehen haben, müsste sich Gold in den nächsten zwei bis drei Jahren unter Schwankungen bis 1.500,00US5 erholen können.

Fällt der Goldpreis nun jedoch erneut unter 1.105,00US$ muss ich mein Kapitulationsszenario und Kurse um 1.035,00US$ sofort wieder aus der Schublade holen.

Die komplette Analyse als PDF downloaden


Lese-Empfehlungen

 

Indische Silberimporte vs. COMEX-Bestände

Kanadische Einzelhandelspreise mit rasantestem Anstieg seit mehr als 10 Jahren

Absprachen im Edelmetallhandel: Schweiz ermittelt gegen mehrere Finanzkonzerne

Chinese And Russian Central Bank Continue To Add Gold To Official Reserves



Verwandte Themen