Diesen Rücksetzer beim Silber sollten Sie kaufen

Chartanalyse

Seit Anfang Juli steckt der Silberpreis in einer sich beschleunigenden Korrektur, während der Goldpreis auf hohem Niveau tückisch hin und her konsolidiert.

Zumindest beim Silber eröffnen sich nun gute antizyklische Chancen und es empfiehlt sich, die schwachen Kursen in dieser Woche zu nutzen. Insgesamt kann man derzeit davon ausgehen, dass es sich um einen gesunden Rücksetzer innerhalb des intakten Aufwärtstrends handelt. Unter 17,50 USD möchte ich den Silberpreis aber nicht mehr fallen sehen.

Am Goldmarkt hingegen wird eine „gnadenlos lähmende“ Konsolidierung gespielt. Diese wird früher oder später mit einem Paukenschlag aufgelöst werden. Vermutlich zieht sich das ganze noch bis in den September hin. In jedem Fall bleibt Gold unterhalb von 1.360 USD in einer undurchschaubaren korrektiven Struktur gefangen.

Die komplette Analyse als PDF downloaden


Lese-Empfehlungen

Helikoptergeld – Ende des Systems 

Bayerische Bank verlangt Strafzinsen von Privatkunden 

Eine Börse sucht nach mehr Gerechtigkeit 

Nobelpreisträger Stiglitz will Euro-Ende 

Infographic: The Chinese Gold Market 

European Close Sparks $5 Billion Selling-Panic In Gold Futures 

The Fed Launches A Facebook Page... And The Result Is Not What It Had Expected 

Will Bitcoin revolutionize the way we're using social networks? 

IMF’s ‘Substitution Fund’ to kick-start SDR as new global currency?


Verwandte Themen