Hotline: +49 (89) 444 584 0
Wir sind von 8 bis 18 Uhr persönlich für Sie erreichbar.

Das ist der Boden!

Chartanalyse

Durch den scharfen Ausverkauf im Juni stehen die Chancen für eine Trendwende beim Goldpreis und im gesamten Edelmetallsektor nun äußerst gut. Die überverkaufte Lage beim Gold auf dem Tages- und Wochenchart, gepaart mit einem antizyklischen Kaufsignal vom Terminmarkt sowie ausgebombten Stimmungswerten und der nun drehenden Saisonalität stimmen mich extrem bullisch. Zudem haben die Minenaktien den Abverkauf nicht nachvollzogen, sondern lassen bereits ihren Vorläufercharakter aufblitzen. Da auch beim Euro das schlimmste überstanden sein sollte, dürfte der Goldpreis direkt am Beginn der lange angekündigten Sommer-Rally stehen.

Zusammenfassung Goldedition 06.07.2018

Das Tief bei 1.238 USD ist zwar noch nicht allzu weit entfernt, in den nächsten Tagen sollte sich die Lage hier aber zunehmend klären. Nur wenn der Goldpreis erneut unter 1.245 USD schließt, gilt es vorsichtig zu werden. Andernfalls erwarte ich in den kommenden zwei bis drei Monaten eine deutliche Aufwärtsbewegung in Richtung 1.350 USD bis 1.375 USD. Dieser harte Widerstand wird wohl nicht im ersten Anlauf zu überwinden sein. Je nachdem wie sich die Erholung in diesem Sommer gestaltet, wird der Goldpreis im Herbst dann nochmal seine untere Dreiecksbegrenzung testen oder einfach mehrere Wochen zwischen 1.300 und 1.350 konsolidieren.

Im Herbst bzw. im vierten Quartal müsste der Ausbruch über 1.375 USD gelingen. Dem sollte ein schneller Anstieg bis 1.500 - 1.525 USD folgen.

Die gesamte Analyse als PDF downloaden


Lese-Empfehlungen

Forsa-Umfrage: Gold ist nicht abgeschrieben 

Wichtigster Schweizer Pensionsfonds schwenkt auf physisches Gold um! 

Coinbase - Die Zukunft der Kryptowährungen 

Was ist los bei Deutsche Bank? 

Glencore kann nicht zur Tagesordnung übergehen 

Silver's Critical Role in Electrification May Fuel its Rise 

How Commercial Traders Exploit Cash Commodities  

Hayes: A Positive Regulatory Etf Will Push Bitcoin to $50,000 in 2018 

Global Stocks Suffer Worst Year Since 2010 As Emerging Markets, Yield Curves Collapse 

Simon Sinek on Millennials in the Workplace 

Jaron Lanier interview on how social media ruins your life 


Verwandte Themen